Trace the Face -
Online-Suche mit Fotos
Family Links Poster
Trace the Face -
auch auf Facebook 
Link zum internationalen Suchdienst-Netzwerk Family Links Network

Melden Sie sich hier für den DRK-Suchdienst-Newsletter an.

Datenschutzerklärung

DRK-Suchdienst in Ihrer Nähe:

Erneuter Erfolg der Online-Suche mit Fotos

Ende Juli 2014 erhielt der DRK-Suchdienst die Suchanfrage eines jungen Mannes, der mit seiner Familie vor Gewalt und Verfolgung aus Afghanistan geflüchtet war.

Auf ihrem Weg hatten sie sich Schleppern anvertraut; diese rissen die Familie jedoch in der Türkei nahe der iranischen Grenze brutal auseinander. Der junge Mann war so  vollkommen auf sich allein gestellt und setzte die gefährliche Reise ohne seine Familie fort.  Als er sich an den DRK-Suchdienst wandte,  hatte er über Monate nichts von Mutter, Vater und Brüdern gehört und war völlig verzweifelt. Er machte sich schreckliche  Sorgen um seine Angehörigen und war glücklich über die Möglichkeit der Online-Suche mit Fotos auf der Webseite http://familylinks.icrc.org/europe. Seitdem war sein Foto dort zu sehen.

Anfang Februar 2015 erreichte  den DRK-Suchdienst  über das IKRK-Büro in Peshawar, Pakistan, die Suchanfrage eines ursprünglich aus Afghanistan stammenden Mannes, der seinen Sohn suchte. Dieser gab an, Schlepper hätten ihn und seinen Sohn  auf der Flucht getrennt. Einer Kollegin des DRK-Suchdienstes fielen verschiedene Übereinstimmungen dieser Schilderung  mit denen in der  Suchanfrage des jungen Mannes aus Juli 2014 auf. Darauf machte sie die Kolleginnen und Kollegen vom IKRK in Peshawar aufmerksam. Als der Suchende sich gemeinsam mit ihnen vor Ort die Fotos auf der Webseite ansah, erkannte er auf einem der Fotos sogleich seinen Sohn. Der Vater sprang auf, brach vor Freude in Tränen aus und rief, dass er so glücklich sei, dass er seine Tränen nicht kontrollieren könne.  Sein Sohn in Deutschland erfuhr umgehend, dass seine Familie gefunden werden konnte, und war ebenfalls überglücklich. Seitdem konnte die Familie bereits eine Rotkreuznachricht (RCM) austauschen und miteinander telefonieren. Es stellte sich heraus, dass die Schlepper die restliche Familie einfach in der Türkei zurückgelassen hatten. Ihnen war daher nur der Weg zurück bis nach Pakistan geblieben.

Dieser Fall steht für viele sehr emotionale individuelle Geschichten der Suche. Die bisherigen Erfolge der Online-Suche mit Fotos verdeutlichen, dass dieses Projekt einen ganz wesentlichen Beitrag bei der Suche leisten kann. Dieser neue Weg bietet zusätzlich die Möglichkeit, gemeinsam mit den Suchenden vor Ort die Fotos auf der Webseite http://familylinks.icrc.org/europe einzusehen. Vielleicht ist dort bereits ein Bild des geliebten Menschen veröffentlicht und die Familie ist endlich frei von der quälenden Ungewissheit.