Trace the Face -
Online-Suche mit Fotos
Family Links Poster
Trace the Face -
auch auf Facebook 
Link zum internationalen Suchdienst-Netzwerk Family Links Network

Melden Sie sich hier für den DRK-Suchdienst-Newsletter an.

Datenschutzerklärung

DRK-Suchdienst in Ihrer Nähe:

Bruder findet Bruder – nach über 60 Jahren

Ernst Wohlfahrt zeigt auf ein Bild vom ersten Familientreffen mit seinem Bruder. Foto: Susanna Salonen/DRK-Suchdienst
Ernst Wohlfahrt zeigt auf ein Bild vom ersten Familientreffen mit seinem Bruder. Foto: Susanna Salonen/DRK-Suchdienst

Ernst Wohlfahrt aus Kiel erfuhr erst mit Ende 60, dass er einen Bruder hat. Bis dahin war er ein Einzelkind.
Seine Mutter hatte ihm gegenüber zwar angedeutet, dass es ein Geheimnis in der Familie gäbe. Etwas, was sie ihm erst „auf dem Sterbebett“ erzählen wolle. Sie starb 2002, ohne ihr Geheimnis verraten zu haben.

Im Frühjahr 2010 stellte eine Cousine beiläufig Ernst Wohlfahrts Geburtsjahr in Frage. Die Cousine bestand darauf, dass er 1941 und nicht 1943 geboren sei. Sie erinnere sich ganz genau daran, wie das Kind in der Wiege im elterlichen Wohnzimmer lag; dies sei im Jahr 1941 gewesen, zum Abschluss ihrer Schulzeit hin. Ernst Wohlfahrt war sich seines eigenen Geburtsjahres sicher, aber seine Cousine blieb hartnäckig: 1941 hätten seine Eltern bereits ein Kind gehabt. Da fing Ernst Wohlfahrt an zu recherchieren: Dutzende und dutzende Telefonate, Briefe und Rückrufe, oft bis spät in die Nacht.

Es folgten fast zwei Jahre detektivische Arbeit, in Deutschland und in Pommern, im heutigen Polen, wo die Eltern damals gelebt hatten. Nachdem er schließlich tatsächlich den Namen eines weiteren Kindes seiner Eltern, seines Bruders, herausgefunden hatte, wandte sich Ernst Wohlfahrt an den DRK-Suchdienst. Und hier fanden sich Angaben zum Bruder in der sogenannten Zentralen Namenskartei (ZNK). Dort war sein Name wegen einer Anfrage aufgenommen worden.

Wie sich nun herausstellte, war Ernst Wohlfahrts Mutter schon bei der Hochzeit im Sommer 1941 hochschwanger gewesen. Das Kind, Hans, war kurz nach der Geburt an eine Pflegefamilie abgegeben, später von dieser Familie auch adoptiert worden. Er wuchs in der DDR auf, Ernst Wohlfahrt in Schleswig-Holstein. In der Familie war nie wieder über diesen Teil der Familiengeschichte gesprochen worden, zumindest nicht mit Ernst Wohlfahrt.

2011 konnte der DRK-Suchdienst den Brüdern ihre jeweiligen Kontaktdaten übermitteln. Seitdem stehen sie miteinander im Kontakt. Sie besuchen einander regelmäßig in Kiel oder in Berlin. Brüder, die fast ein Leben lang nichts voneinander wussten. Zum Jubiläumsjahr des Suchdienstes in 2015 hat Ernst Wohlfahrt uns seine Geschichte selbst erzählt.