Trace the Face -
Online-Suche mit Fotos
Family Links Poster
Trace the Face -
auch auf Facebook 
Link zum internationalen Suchdienst-Netzwerk Family Links Network

Melden Sie sich hier für den DRK-Suchdienst-Newsletter an.

Datenschutzerklärung

DRK-Suchdienst in Ihrer Nähe:

Großeinsatz für das KAB

Vor dem Einsatz. Dieser Helfer des KAB geht mit voller Motivation in das Festival Wochenende in Wacken.
Vor dem Einsatz. Dieser Helfer des KAB geht mit voller Motivation in das Festival Wochenende in Wacken.

Nicht nur für die KAB-Helfer aus dem hohen Norden ist das Festival ein Magnet, nein, auch bis nach Süddeutschland hat sich das enorme Arbeitspensum „auf dem Wacken“ herumgesprochen.

Das KAB richtete sich in einem separaten Zelt direkt neben dem Behandlungszelt häuslich ein. Dies umfasste neben sechs Erfassungsplätzen für die Patientenprotokolle zusätzlich noch einen Auskunftsplatz.

Da alle PCs an den unterschiedlichen Standorten auf den gleichen Server zugreifen, hat man sofort einen Überblick über die komplette Patientenanzahl, Auskunftsinformationen und Helfereinsätze. „Am Ende können wir dem Einsatzleiter auf Knopfdruck alle relevanten Informationen liefern“, erklärte der KAB-Leiter Reinhard Timmer geduldig

„Und wenn unsere EDV-Technik aus irgendeinem Grund mal streikt, können wir immer noch auf 28 Ordner zurückgreifen, in denen die Patientenprotokolle fein säuberlich nach Alphabet abgelegt sind“. 28 Ordner – nur für Wacken.

Nachdem die medizinische Versorgung 24 Stunden vor Ort arbeitet, fallen auch für das KAB rund um die Uhr Registrierungsarbeiten an. Was bei der großen Anzahl von bis zu 95.000 Besuchern pro Tag nicht verwunderlich ist. Am Ende waren es 2.920 Patienten, die durch die drei Sanitätsstationen auf dem Wackengelände versorgt wurden, und 27 Suchanfragen konnten vom Kreisauskunftsbüro positiv beantwortet werden. Somit gab es hinsichtlich der Arbeit des KAB keine langen Gesichter.

Gemeinsamer Einsatz beim Helene Beach Festival

Wie schon im vergangenen Jahr sicherten 5 KAB-Helfer aus Potsdam, Rathenow und Frankfurt/Oder auch das Helene Beach Festival in Frankfurt/Oder. Vom 23. – 26. Juli 2015 wurden im Zwei-Schichtbetrieb über 71 Stunden 626 Datensätze von Betroffenen (Verletztenprotokolle) angelegt sowie 353 Helferregistrierungen durchgeführt. Zusätzlich wurden 7 Suchanfragen gestellt, von denen 2 geklärt werden konnten. Dabei bewährt sich das Suchdienstprogramm Xenios aufs Neue.

Kurz vor Abreise vom Helene See ging dann der Einsatzauftrag vom Führungs- und Lagezentrum des DRK-Landesverbandes Brandenburg ein:  In der neu zu betreibenden Flüchtlingsnotunterkunft in  Eisenhüttenstadt war Unterstützung nötig, z.B. bei der Registrierung sowie beim Aufbau von Organisation und Verwaltung vor Ort. Zwei Mitarbeiter des KAB-Potsdam sind seitdem regelmäßig vor Ort.

Fazit: der KAB-Helferinnen und Helfer: Ehrenamtliches Engagement beim DRK-Suchdienst ist sehr interessant und abwechslungsreich!