Trace the Face -
Online-Suche mit Fotos
Family Links Poster
Trace the Face -
auch auf Facebook 
Link zum internationalen Suchdienst-Netzwerk Family Links Network

Melden Sie sich hier für den DRK-Suchdienst-Newsletter an.

Datenschutzerklärung

DRK-Suchdienst in Ihrer Nähe:

Suchdienst in Bayern stellt sich im Landtag vor

Abgeordnete des Bayerischen Landtags im Gespräch mit Wolfgang Obermair (2.v.r.), stellvertretender Landesgeschäftsführer und Eva-Maria Stary (rechts außen), DRK-Suchdienst. Foto: Bayerischer Landtag
Abgeordnete des Bayerischen Landtags im Gespräch mit Wolfgang Obermair (2.v.r.), stellvertretender Landesgeschäftsführer und Eva-Maria Stary (rechts außen), DRK-Suchdienst. Foto: Bayerischer Landtag

Das rote Kreuz auf weißem Grund war am 08. Mai ein sehr präsentes Symbol im Senatssaal des Bayerischen Landtags.  Anlässlich des Weltrotkreuztages am 08. Mai 2017 veranstaltete das Bayerische Rote Kreuz (BRK) eine Aktionswoche "Integration" und präsentierte dabei seine Aktivitäten in der Flüchtlings- und Integrationsarbeit. 

„Viele Menschen kennen das Rote Kreuz in erster Linie als Rettungsverband. In Wirklichkeit ist das Aufgabenspektrum sehr breit und heute möchten wir vor allem unsere Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe und Integration vorstellen“, sagte Brigitte Meyer, die Vizepräsidentin des Bayerischen Roten Kreuzes.

Die Leiterin Suchdienst/LAB, Frau Eva-Maria Stary, nahm ebenfalls mit 2 Roll-Ups, Broschüren und Flyern an der Veranstaltung teil und stellte interessierten Abgeordneten und Mitarbeitern aller Fraktionen des Bayerischen Landtages die Aufgaben des DRK-Suchdienstes vor.

Diese finden sich auch in zwei neuen Publikationen des Bayerischen Roten Kreuzes.

Joachim Unterländer, der Vorsitzende des Sozialausschusses, sagte: „Es ist gut, dass wir in Bayern bei der Flüchtlings- und Integrationsarbeit auf das Bayerische Rote Kreuz bauen dürfen“. Während der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 habe das Rote Kreuz durch sein großes ehrenamtliches Engagement bereits sehr viel geleistet. Jetzt, nach dem Rückgang der neuankommenden Flüchtlinge, stehe das Rote Kreuz vor neuen Aufgaben und Herausforderungen und Unterländer ist froh, dass er auch bei der Integration der Flüchtling auf das Engagement des Roten Kreuzes vertrauen kann.

„Seit jeher ist die Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund eine der Kernkompetenzen des Roten Kreuzes“, sagte er.

//Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Bayerischen Landtags.