IMPORTANT NOTE: Relocation of the Tracing Service Hamburg Office

IMPORTANT NOTE
We are moving

 

ملاحظة هامة: نقل مكتب هامبورغ لخدمات البحث عن المفقودين

ملاحظة هامة
ستجد هنا وصفًا لكيفية الوصول إلى الموقع الجديد لخدمة البحث عن المفقودين التابعة للصليب الأحمر الألماني في هامبورغ.

Trace the Face -
Photo-based online tracing Family Links Poster
Trace the Face -
also on Facebook 
Link to the international Tracing Service Network Family Links Network

GRC Tracing Service in your area:

Dr. Rudolf Seiters nimmt Abschied als DRK-Präsident

Dr. Rudolf Seiters
Dr. Rudolf Seiters

Dr. Rudolf Seiters war von 2003 bis 2017 Präsident des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die Arbeit des DRK-Suchdienstes lag ihm in dieser Zeit stets ganz besonders am Herzen und damit auch die Schicksale Tausender Menschen, die durch Krieg, Flucht oder Vertreibung den Kontakt zu ihren Angehörigen verloren haben. In den 14 Jahren seiner Amtszeit hat er den Weg des DRK-Suchdienstes entscheidend geprägt und zum Wohle unzähliger Hilfsbedürftiger gewirkt. Viele Meilensteine unserer Arbeit sind somit unmittelbar verbunden mit seiner engagierten Unterstützung.

So hat Dr. Seiters zahlreiche Gesetzesinitiativen des DRK-Suchdienstes begleitet, wie etwa das in 2008 eigens für den DRK- Suchdienst geschaffene Suchdienstdatenschutzgesetz, in dem der Umgang mit den umfangreichen personenbezogenen Daten geregelt wird, oder sich für rechtliche Härtefallregelungen eingesetzt, die dauerhafte Familientrennungen vermeiden. Am 05. Juli 2017 unterzeichnete Dr. Seiters die neue Vereinbarung zwischen dem Deutschem Roten Kreuz und dem Bundesinnenministerium (BMI), die das Mandat des DRK-Suchdienstes im Auftrag der Bundesregierung weiterhin sicherstellt.

Auch die internationale Vernetzung des DRK-Suchdienstes als Teil der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung und mit dem Zentralen Suchdienst des IKRK war Dr. Seiters  immer außerordentlich wichtig. So hat er auch die Implementierung der internationalen Suchdienst-Strategie (2008-2018) nach Kräften befördert und sich auch für die Verabschiedung einer zukünftigen internationalen Suchdienst-Strategie beim diesjährigen Delegiertenrat eingesetzt.

Ob bei Pressekonferenzen zum Suchdienst anlässlich 60 Jahre (2005) bzw. 70 Jahre (2015) nach dem Zweiten Weltkrieg oder zum Internationalen Tag der Vermissten 2016 und 2017, bei zahlreichen öffentlichen Anlässen, z.B. Filmpremieren, TV-Shows, Preisverleihungen und Pressekonferenzen wurde Dr. Seiters nie müde, den DRK-Suchdienst bekanntzumachen und seine Angebote für getrennte Familien zu würdigen.

Stellvertretend für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK-Suchdienstes hat Frau Dorota Dziwoki, Leiterin der Suchdienst-Leitstelle, Herrn Dr. Seiters ganz herzlich für sein hoch geschätztes Engagement und die erfolgreichen 14 Jahre seiner Amtszeit gedankt und ihm persönlich alles erdenklich Gute gewünscht.