Sie befinden sich hier:
  1. Informationen und Hintergründe

Einblicke in unsere Arbeit

Ob es um eine Suche im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg oder aufgrund aktueller Migration geht oder um die Beratung zur Familienzusammenführung: Die persönlichen Geschichten hinter den Suchanfragen, die den DRK-Suchdienst erreichen, mögen sehr unterschiedlich sein. Eines haben sie immer gemeinsam: Angehörige, die die Hoffnung auf erlösende Gewissheit bzw. auf ein glückliches Wiedersehen mit ihrer Familie nicht aufgeben wollen und sich unermüdlich um Schicksalsklärung und Vereinigung bemühen; oftmals über viele Ländergrenzen hinweg.

Die Erfolgsgeschichten der Suchdienstarbeit machen anderen Betroffenen Mut. Sie helfen, dass möglichst viele Menschen von den Angeboten des DRK-Suchdienstes Gebrauch machen und ihre Angehörigen finden, mit ihnen im Kontakt stehen oder wieder miteinander vereint leben können.

Erfolgsgeschichten und Einblicke in die Suchdienstarbeit

Die Syrerin Frau Houidah W. (l) und ihre Tochter

Eine Familie findet wieder zusammen - der Fall Houidah W.

Houidah floh mit drei Töchtern von Syrien nach Deutschland. Auch ihrem Mann und zwei weiteren Kindern gelingt die Flucht. Doch der 15-jährige Sohn muss in Syrien bleiben. Dank des DRK-Suchdienstes… Weiterlesen

Schwester und Bruder

Wiedersehen nach 72 Jahren - der Fall Pelekies/ Peleiski

Nach dem ersten Kontakt nach 72 Jahren mit seiner Schwester Christel schrieb Günter Peleiski eine ausführliche Dank-Mail an die Mitarbeiter des DRK-Suchdienstes: „Endlich, nach jahrzehntelanger Suche… Weiterlesen

Ali Reza fand seine Mutter und Schwester wieder – nach über zwei Jahren

Der Junge Ali Reza aus Afghanistan verlor bei der Überfahrt über das Mittelmeer 2015 den Kontakt zu seiner Mutter und seiner Schwester. Fast drei Jahre lang fehlte ihm jede Spur, bis er mit Hilfe des… Weiterlesen

Trace the Face Ausstellung KV Düsseldorf

Trace the Face-Kiosk ermöglicht Migrantinnen und Migranten eigene Suchaktivitäten

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden in Berlin, Hamburg und Düsseldorf interaktive Trace the Face - Kioske aufgestellt. Hier können Menschen, die keinen eigenen Zugang zum Internet haben, die… Weiterlesen

Farhad dankt Trace the Face

Wie Farhad dank Trace the Face seine Familie wiederfand

2009 verließ Farhad zusammen mit seiner Mutter, einer Schwester und zwei Brüdern Afghanistan. Zuvor war ein älterer Bruder, der als Dolmetscher für die US-Armee gearbeitet hatte, von gegnerischen… Weiterlesen

Suchdienstmotiv der neuen Kampagne.

DRK-Kampagne „Zeichen setzen!“

Nachdem der Suchdienst zentrales Thema um den Weltrotkreuztag 2015 war, gab es dieses Jahr zum 08. Mai gleich zwei bedeutende Bekanntmachungen: Sowohl die neue DRK-Kampagne „ZEICHEN SETZEN!“ als auch… Weiterlesen

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK