Sie befinden sich hier:
  1. Informationen und Hintergründe
  2. Einblicke in unsere Arbeit

Trace the Face-Kiosk ermöglicht Migrantinnen und Migranten eigene Suchaktivitäten

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden in Berlin, Hamburg und Düsseldorf interaktive Trace the Face - Kioske aufgestellt. Hier können Menschen, die keinen eigenen Zugang zum Internet haben, die online-basierte Datenbank von Trace the Face nutzen, um Ihre Angehörige zu suchen.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK