Archivbestände am Standort Hamburg

Der DRK-Suchdienst-Standort Hamburg verfügt über umgangreiche Bestände und erteilt unter bestimmten Voraussetzungen auch Auskünfte aus den ihm vorliegenden Daten und Informationen.


Übersicht der Bestände

Datenbanken / Karteien zu:

  • Ausreisebewerbern ab dem Jahre 1947, soweit dem DRK und amtlichen Stellen bekannt geworden
  • eingereisten Personen mit ständigem Verbleib im Bundesgebiet
  • Anfragen und Hilfeersuchen beim DRK-Suchdienst Standort Hamburg

Schriftwechsel, z.B. im Zusammenhang mit:

DRK Suchdienst Hamburg: Dokumente
  • Ausreisebemühungen, u.a. die Fragebögen der deutschen Botschaft in Moskau (1955 - 1957)
  • Ausreise Hilfsbedürftiger
  • Schicksals- und Verschleppungswegen
  • dem Kriegsfolgenschicksal, insbesondere der Benachteiligung als Deutscher
  • beruflichen Tätigkeiten
  • Lebenssituation im Herkunftsland
  • Angaben zur Abstammung, familiären Bindungen
  • früheren und gegenwärtigen Aufenthaltsorten
  • Inhaftierungen*)
  • Zwangsadoptionen*)
  • SED-Unrecht*)
  • Fluchtversuchen*)

Urkunden, Dokumente, Bescheinigungen, Ausweise

  • Ablehnungsbescheide zu den Ausreiseanträgen
  • Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden, -anzeigen
  • Staatsangehörigkeitsausweise, Heimatscheine, Volkslistenausweise
  • Meldungen des Document Centers von ca. 1956 - 1974
  • Personalausweise, Soldbücher, Arbeitsbücher, Fotos
  • Haftentlassungsscheine*)

 

Nachweis der Ausreisebemühungen

  • u.a. Wysow (Anforderung)
  • Ausreiseanträge, Ablehnungen

Bescheide

Bescheide der Bundesstelle für Verwaltungsangelegenheiten des Bundesministerium des Innern (Vorläufer des Bundesverwaltungsamtes), von Kreis- und Stadtverwaltungen und des Bundesverwaltungsamts:

  • Übernahmegenehmigungen (ab 1951)
  • Aufnahmebescheide (ab 1990)
  • Zuzugsgenehmigungen
  • Registrierscheine und -meldungen, Transportlisten
  • Widerrufe, Aussetzungen und Ablehnungen
     

Finanzierung der Rückführungskosten

  • Flugreisen, Bahnreisen
  • Krankentransporte
  • Kosten für Pass und Ausreisegenehmigung

Erteilung von Auskünften

Mitarbeiterin DRK-Suchdienst: Ausfüllen Dokumente

Auskünfte, Expertisen und Aufenthaltsermittlungen erfolgen -unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen- insbesondere für folgende Verfahren:

  • Aufnahmeverfahren nach dem Bundesvertriebenengesetz (BVFG)
  • Vertriebenenausweis - Verfahren, Bescheinigungen nach § 15 BVFG
  • Staatsangehörigkeitsfeststellungsverfahren
  • Aufenthaltsrechtliche Verfahren
  • Leistungs-, Kontenklärungsverfahren nach dem Fremdrentenrecht
  • Versorgungs-, Rentenangelegenheiten
  • Wiedergutmachung von SED-Unrecht*)
  • Suche nach Personen (Vertriebene, Aussiedler und Spätaussiedler oder deren Angehörige)
  • Hilfen im Einreise-, Ausreiseverfahren
  • Zeugenaussagen
  • die Beschaffung von Urkunden
  • familiäre Kontakte
  • Auskünfte zur Lage der Deutschen in Ost- und Südosteuropa

Weitere Archivbestände


zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK