Sie befinden sich hier:
  1. Wie wir helfen
  2. Suchen
  3. Internationale Suche

Trace the Face

Wenn Sie Angehörige auf den Migrationsrouten nach Europa verloren haben, kann Ihnen das Suchinstrument Trace the Face, eine Online-Fotogalerie von Suchenden, helfen.


Sie können selbst nach Ihrer Familie suchen

Online-Suche mit Fotos

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen nach Europa migriert sind und den Kontakt verloren haben, können Sie einander auf Trace the Face direkt suchen; egal, wo auf der Welt Sie sich befinden: sei es in Afghanistan, Somalia, Äthiopien, Syrien, aber auch in Frankreich, Großbritannien, Schweden oder Deutschland.
Die einzigen online öffentlich einsehbaren Informationen sind die Fotos der Personen und ihre familiäre Verbindung zur jeweils vermissten Person. Wenn Sie jemanden auf einem der Bilder erkennen, können Sie online eine Nachricht schreiben, um eine Suchdienst-Beratungsstelle zu kontaktieren.

Starten Sie jetzt Ihre Suche


Sie können Ihrer Familie die Möglichkeit geben, Sie zu finden

Wenn Sie das Bild des von Ihnen gesuchten Familienmitglieds hier nicht gefunden haben, wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Beratungsstelle des DRK-Suchdienstes. Ein Team, das sich der Suche nach vermissten Personen widmet, wird Ihre Anfrage sorgfältig bearbeiten. Der DRK-Suchdienst ist mit anderen Rotkreuz- und Rothalbmond-Teams auf der ganzen Welt verbunden, die auch helfen können. Die Suchdienst-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sammeln alle Informationen und Daten, die für die Suche nach Ihrem vermissten Familienmitglied nützlich sind. Ihr Foto kann auch auf Trace the Face veröffentlicht werden, wenn Sie dies möchten.

Ich möchte Kontakt zum DRK-Suchdienst aufnehmen


Jede Woche wieder eine Familie verbunden!

Dank Trace the Face finden immer mehr Suchende und ihre Familienangehörigen wieder zusammen. Im Durchschnitt weltweit eine Familie pro Woche, und die Zahl wächst. Einige der Erfolgsgeschichten finden Sie hier.


Eine Website in 7 Sprachen

Tracetheface.org  ist derzeit in sieben Sprachen verfügbar: Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Paschtu, Somali und Spanisch. Weitere Sprachen werden folgen.

Das Hinweisblatt zu Trace the Face herunterladen


Trace the Face ist auch ein Plakat.

Um Trace the Face zu nutzen, ist nicht zwingend erforderlich, das eigene Bild online zu veröffentlichen. Sie können auch entscheiden, dass Ihr Bild nur auf dem Trace the Face-Plakat erscheinen soll. Dieses Plakat zeigt 16 Bilder von Menschen, die jeweils nach einem Familienmitglied suchen. Jeden Monat wird ein neues Plakat mit neuen Bildern suchender Menschen erstellt und vervielfältigt. Die an Trace the Face beteiligten Suchdienste vom Roten Kreuz/Roten Halbmond und das IKRK erhalten diese gedruckten Exemplare. Die Plakate werden an Orten platziert, an denen Migrantinnen und Migranten sie gut sehen können.

Plakat zu Trace the Face

Trace the Face -Kids-

Trace the Face -Kids-

Du kannst mit einem Foto nach Deiner Familie suchen, auch wenn Du jünger als 15 Jahre bist. Sie können in unserer Fotogalerie nach Ihrem Kind oder einem minderjährigen Familienmitglied suchen, auch wenn dieses jünger als 15 Jahre ist.

Um die sichere Suche von und nach unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zu unterstützen, steht mit Trace the Face-Kids- innerhalb der Website www.tracetheface.org ein passwortgeschützter, nicht öffentlich zugänglicher Bereich zur Verfügung. Hier stellen ausschließlich Rotkreuz-Suchdienste Fotos von Kindern und Jugendlichen ein, die nach ihren Angehörigen suchen, sowie von Angehörigen, die nach ihren Kindern suchen. Die Bilder können nur gemeinsam mit einem Suchdienst-Mitarbeiter eingesehen werden. Die Fotos werden nicht in der Online-Fotogalerie Trace the Face veröffentlicht.

Starte Deine Suche jetzt und nimm` Kontakt zum DRK-Suchdienst auf.

Der DRK-Suchdienst hat schon vor über 75 Jahren Erfahrungen bei der Suche mithilfe von Bildern gesammelt: Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden z.B. Bilder von Kindern veröffentlicht, deren Eltern nach ihnen suchten. Aus Datenschutzgründen nutzen wir heute mit ihrer Einwilligung nur Bilder von Suchenden. 


E-Learning-Kurs für Beratende

Hier erfahren Sie, wie Trace the Face funktioniert und wie Sie es suchenden Personen erklären können. Der E-Learning-Kurs umfasst mehrere Lektionen. Am Ende einer Lektion muss ein Quiz absolviert werden, bevor der nächste Abschnitt begonnen werden kann. Um den gesamten Kurs zu absolvieren, benötigen Sie ca. 15 bis 20 Minuten.

Den E-Learning-Kurs starten


zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK